Regional » Ernährung » Saisonales Gemüse und Obst – Dein regionaler Einkaufskalender

Saisonales Gemüse und Obst – Dein regionaler Einkaufskalender in

Saisonales Gemüse und Obst – Dein regionaler Einkaufskalender iStock.com/Foxys_forest_manufacture
Kahlgründer.de

Bewertung

Saisonales Gemüse und Obst – Dein regionaler Einkaufskalender
4.7 Sterne
7 Bewertungen

Ein Einkaufskalender – warum? Obst und Gemüse gibt es das ganze Jahr. Schmeckt dies Gemüse auch wirklich und kann es so gesund sein, wie das Regionale? Ein Einkaufskalender zeigt, was wann in Bayern wächst, damit Du diesen Einkauf in Läden kaufen und dabei sparen kannst. Das solltest du weitersagen.

Der Sinn hinter einem Einkaufskalender

Durch den Luxus und Überfluss wissen wir nicht, wann welche Frucht wirklich reif ist. Früher war es klar, Erdbeeren wuchsen im Frühsommer. Es gab regionale Unterschiede. Im Südwesten gab es im Mai Erdbeeren im Südosten von Bayern im Juli. Obst und Gemüse, aus regionaler Produktion, das direkt beim Verbraucher landet, ist gesünder! Lass dich vom farbenfrohen Angebot verzaubern, es ist wunderschön! Such Dir für deinen Einkauf Regionales in den Läden. Kauf saisonal und regional, das ist günstig – das darfst du weitersagen.

Wir haben ein Luxusproblem

Wir konnten es einrichten, Beeren das ganze Jahr über zu kaufen. Die Früchte schmecken nicht so gut und haben wenig Vitamine. Dazu kommen Probleme, die wir durch Konsum erzeugen: Wasserknappheit in den Anbaugebieten und nicht notwendige Abgase durch den Transport. Pflanzen- und Schädlingsbekämpfungsmittel werden verwendet. Auch diese Information muss geteilt werden.

Frische Lebensmittel aus der Region

Natürlich geht das nicht immer, aber das nötige Wissen, hilft dir einen gesünderen Einkauf zu wählen. Und gleichzeitig wirst du farbenfrohe und leckere Rezepte kennenlernen. Lass dich verzaubern.

Dein Obst und Gemüse Einkaufskalender

Schau dich ruhig bei jedem Monat ein wenig um. Manches wird dir neu vorkommen, doch wenn du es einrichten kannst, richte dich nach diesem Kalender, du merkst wie schön schmackhaft alles sein kann. In Abhängigkeit vom Wetter kann das Angebot wechseln – eine Richtschnur ist dieser Sparkalender für dich als Verbraucher. Plane mit dem Monatskalender, besuche Wochenmärkte und den Hofladen im Dorf. Das Angebot, das du im Laden findest ist reichhaltig, saisonal und farbenfroh. Und vergiss den Blick auf den Monatskalender nicht! Kauf regionaler, das heißt weniger ausgeben und mehr sparen.

Januar

Du hast bestimmt gelesen, dass im Winter wenig wächst, die Meinungen sind hier geteilt:

Freiland:

  • Chicorée
  • Feldsalat
  • Lauch
  • Pastinaken
  • Rosenkohl
  • Schwarzwurzel

Lagerhaltung: Äpfel, Grünkohl, Karotten, Kartoffeln, Kürbis, Radicchio, Rote Beete, Rotkohl, Spitzkohl, Steckrübe, Weißkohl, Zwiebeln.

Gewächshaus: Champions

Februar

Im Winter lassen sich Kräuter auf der Fensterbank ziehen.
Freiland: Chicorée, Feldsalat, Pastinaken, Rosenkohl, Schwarzwurzel, Wirsing.
Lagerhaltung: Äpfel, Karotten, Kartoffeln, Knollen Sellerie, Kürbis, Rote Beete, Raddiccio, Rotkohl, Spitzkohl, Steckrüben, Weißkohl, Zwiebeln,
Gewächshaus: Champignons, Spinat.

März

Im März kommen erste Triebe aus dem Boden! Der Frühling beginnt!
Freiland: Chicorée, Feldsalat, Spinat.
Lagerhaltung: Äpfel, Kartoffeln, Lauch, Möhren, Pastinaken, Rosenkohl, Rote Beete, Rotkohl, Spitzkohl, Weißkohl, Wirsing, Zwiebeln.
Gewächshaus: Champignons, Radieschen.

April

Ein Blick auf den Kalender zeigt, jetzt ist Spargelzeit.
Freiland: Spargel, Spinat, Rhabarber
Lagerhaltung: Äpfel, Kartoffeln, Möhren, Rote Beete, Rotkohl, Spitzkohl, Weißkohl, Wirsing, Zwiebeln,
Gewächshaus: Champignons, Kohlrabi, Radieschen

Mai

Du hast richtig gelesen, jetzt kommen ersten Beeren!
Freiland: Blumenkohl, Erdbeeren, Frühlingszwiebeln, Kopfsalat, Spinat, Radieschen, Rhabarber, Rucola, Spargel.
Lagerhaltung: Äpfel, Kartoffeln, Möhren, Rotkohl, Spitzkohl, Weißkohl, Zwiebeln.
Gewächshaus: Champignons, Kohlrabi, Salatgurke, Tomaten.

Juni

Wenn du einen Blick auf den Wandkalender wirfst, stellst du fest, dass das Angebot jetzt reichhaltig ist und wunderschöne Erzeugnisse zum Wählen vorhanden sind.
Freiland: Blumenkohl, Brokkoli, Eisberg, Erdbeeren, Himbeeren, Fenchel, Frühlingszwiebeln, Johannisbeeren, Kartoffeln, Kohlrabi, Kopfsalat, Möhren, Radieschen, Rhabarber, Rucola, Rotkohl, Spargel, Spitzkohl, Stachelbeeren, Weißkohl
Lagerhaltung: Zwiebeln
Gewächshaus: Aubergine, Champignons, Paprika, Salatgurken, Tomaten.

Juli

Das schöne Wetter lockt, Wochenmärkte und Hofläden haben Hochsaison.
Freiland: Aprikosen, Brokkoli, Eisberg, Erdbeeren, Fenchel, Himbeeren, Johannisbeeren, Möhren, Pflaumen, Rotkohl, Salatgurke, Süßkirschen, Spitzkohl, Stachelbeeren, Staudensellerie, Tomaten, Wirsing, Zucchini, Zwiebeln
Gewächshaus: Aubergine, Champignons, Paprika.

August

Früher war für unsere Mütter der August der Monat in dem eingekocht wurde.
Aubergine, Blumenkohl, Brokkoli, Eisberg, Stachelbeeren, Erbsen, Fenchel, Frühlingszwiebeln, Kartoffeln, Kohlrabi, Kopfsalat, Lauch, Mais, Möhren, Paprika, Pastinaken, Radicchio, Rote Beete, Salatgurke, Johannisbeeren, Aprikosen, Pflaumen, Süßkirschen Himbeeren, Äpfel, Birnen, Brombeeren, Spitzkohl, Staudensellerie, Tomaten, Radieschen, Rotkohl, Rucola, Weißkohl, Wirsing, Zucchini, Zwiebeln.
Gewächshaus: Champignons

September

Wenn der Wandkalender die kalte Jahreszeit in Teilen von Bayern einleitet, ist das Angebot schön reichhaltig.
Freiland: Möhren, Staudensellerie, Blumenkohl, Fenchel, Radieschen, Kohlrabi, Frühlingszwiebeln, Salatgurke, Kartoffeln, Rucola, Rotkohl, Zucchini, Kopfsalat, Weißkohl, Erbsen, Lauch, Brokkoli, Wirsing, Spitzkohl, Zwiebeln, Tomaten, Steckrüben, Weintrauben, Holunderbeeren, Äpfel, Birnen, Brombeeren, Auberginen, Paprika, Rote Beete, Pastinaken, Mais, Radicchio, Kürbis, Sellerie, Spinat, Eisberg, Pflaumen,
Gewächshaus: Champignons.

Oktober

Wenn du glaubst, es ist vorbei, mit frischem Obst, dann schau: Es gibt wunderschöne Obst- und Gemüsesorten.
Freiland: Birne, Steckrüben, Äpfel, Holunderbeeren, Paprika, Spinat, Chicorée, Rosenkohl, Rote Beete, Weintrauben, Schwarzwurzeln, Feldsalat
Lagerhaltung: Mais
Gewächshaus: Salatgurke, Champignons, Aubergine.

November

Nicht nur der Blick auf den Monatskalender sagt dir, dass es kalt ist. Doch schon unsere Mütter wussten, was es nun günstig Regionales in Hofläden gibt.
Freiland: Wirsing, Weißkohl, Sellerie, Steckrüben, Rote Beete, Radicchio, Chicorée, Spinat, Rosenkohl, Lauch, Kürbis, Schwarzwurzel, Feldsalat, Pastinaken, Grünkohl, Rotkohl.
Lagerhaltung: Birnen, Möhren, Spitzkohl, Zwiebeln, Kartoffeln, Äpfel.
Gewächshaus: Champignons, Kohlrabi.

Dezember

Selbst jetzt gibt es noch eine farbenfrohe Auswahl. Schau nächstes Wochenende einfach beim Bauern auf dem Dorf vorbei.
Freiland: Feldsalat, Wirsing, Steckrüben, Rote Beete, Schwarzwurzel, Rosenkohl, Grünkohl, Pastinaken, Chicorée, Lauch.
Lagerhaltung: Zwiebeln, Radicchio, Spitzkohl, Kartoffeln, Weißkohl, Möhren, Kürbis, Birnen, Äpfel, Rotkohl.

Saisonkalender

Ein Saisonkalender zeigt dir, was wächst. Du kannst hier gleich den Download vom Kalender starten, als Wandkalender aufhängen, dann hast du immer einen guten Überblick wann Regionales in Bayern frisch den Tisch kommen kann. Du kannst dich gesünder und sparsamer ernähren.

Kahlgründer Hof- und Dorfläden aus Deiner Region

Auf Kahlgründer.de findest Du den passenden Hofladen mit Obst und Gemüse aus Deiner Region, denn regionaler Erzeugnisse sind besser für uns alle.

Kahlgründer Dorf- und Hofläden

Saisonales Gemüse und Obst – Dein regionaler Einkaufskalender
4.7 Sterne
7 Bewertungen

Das könnte Dich auch interessieren

Regional » Ernährung » Saisonales Gemüse und Obst – Dein regionaler Einkaufskalender